Author Archives: Denis

About Denis

Student der Physikalischen Technik an einer deutschen Fachhochschule. Gelegentliche Aushilfe als Tutor im Grundlagenpraktikum der Physik.

Gekoppelte Oszillatoren

Hi Internet! ūüôā Ich habe in meiner digitalen Nostalgiekiste ein cooles Protokoll aus dem Jahr 2015 gefunden. Es handelt sich dabei um eine Studienarbeit aus dem Studienfach "Informatik 3". Meine damalige Aufgabe war es, ein physikalisches Ph√§nomen numerisch zu simulieren.

Das Phasenportrait (Geschwindigkeits-Ort-Diagramm) eines gekoppelten Oszillators

Continue reading

Ank√ľndigung: 3. Funk.Tag in Kassel

2. Funk.Tag in Kassel am 8. April 2017

Am 7. April 2018 bin ich auf dem Funk.Tag in Kassel. Ich freue mich aufs Wiedersehen mit Freunden und Funkamateuren. Um 12 Uhr wird es vermutlich ein Gruppenfoto vor der QSL-Wand geben ūüôā

Bis dann!

Ank√ľndigung: Maker Faire Hannover 2017

Der Fluke 5700A Multi-Function Calibrator, PTB Braunschweig

Vom 25. bis 27. August 2017 bin ich auf der Maker Faire Hannover auf dem Stand der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt anzutreffen.

Dort habt ihr die Chance, eure selbst mitgebrachten Analog- und Digitalmultimeter von unserem Kalibrierservice kostenlos kalibrieren* zu lassen. Als Spannungs-, Strom- und Widerstandsnormal nutzen wir unseren Fluke 5700A Multi-Function Calibrator (siehe Foto), welcher zuvor von der PTB r√ľckf√ľhrbar auf die entsprechenden SI-Einheiten kalibriert wurde.

Ich √ľberlege, von der Maker Faire aus einen Live-Blog zu machen... hmm ūüėČ

See ya there!

 


* Wir stellen jedoch keine Kalibrierscheine aus!

Vortrag zur Abschlussarbeit

Am 17. November 2016 habe ich an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg (Hessen) einen Vortrag √ľber meine Diplomarbeit "Anwendungen der Transmissionsmethode zur Charakterisierung einer Ti-Zr-V NEG-Schicht" gehalten.

Die Download-Links finden Sie hier:

Vortrag (PDF, 7 MB)
Diplomarbeit (PDF, 9,2 MB)

6 Monate Debian GNU/Linux

Das Linux-Kernel-Maskottchen: Der Pinguin Tux. Quelle: Wikimedia Commons, veröffentlicht unter der CC0-Lizenz.

Das Linux-Kernel-Maskottchen: Der Pinguin Tux. Quelle: Wikimedia Commons, veröffentlicht unter der CC0-Lizenz.

Seit M√§rz 2016 bin ich auf ein Linux-basierendes Betriebssystem umgestiegen. Es handelt sich dabei um Debian GNU/Linux 8.0 (Jessie). Der Umstieg erfolgte teils freiwillig und teils im Kontext des "Zwangsupgrades" von Windows 7 auf Windows 10, welches ich am Ende nicht mitmachen wollte. Fr√ľher oder sp√§ter wird der Windows 7 Support eingestellt und ich denke, dass ich bis dahin vollst√§ndig auf ein GNU/Linux-Betriebssystem umgestiegen bin.

Continue reading

Wieviel Zeit verbringt man so vor dem PC-Bildschirm?

Eizo Monitor Usage Time (h)

Viel. Zuviel. Ich habe mir vor etwa 3 Jahren im Februar 2013 einen Monitor(EIZO FlexScan EV2315W) in Wetzlar gekauft. Bei dem Ger√§t handelte es sich um ein Ausstellungsst√ľck, von daher war der Verkaufspreis von 200 EUR etwas geringer als bei einem neuen Ger√§t.

Das Gerät war zum Zeitpunkt des Kaufs (6. Februar 2016) bereits etwa 949 Stunden in Betrieb gewesen. Beim Checken der Betriebszeit heute (17. April 2016) hatte der Zähler einen Stand von 13319 Stunden. Rechnen wir mal nach...

Continue reading

Amateurfunk-Challenge complete!

¬č¬č¬ä¬Ć¬Ć¬Ć¬ć¬Ć¬č¬Č¬Ć¬Ć¬ä¬á

¬č¬č¬ä¬Ć¬Ć¬Ć¬ć¬Ć¬č¬Č¬Ć¬Ć¬ä¬áDas begehrte Objekt! Die Zulassung f√ľr den Amateurfunkdienst nach bestandener Pr√ľfung.

Tja, was soll man sagen? Die Amateurfunk-Challenge ist vollbracht! Ich habe am 27.02.2016 die Amateurfunk-Pr√ľfung bestanden und meine Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst f√ľr die Zeugnisklasse A (advanced) erhalten!¬†Das Herausfordernde daran war ja, dass ich ohne jegliche Vorkenntnisse auf dem Gebiet des Amateurfunks die Pr√ľfungen f√ľr die "h√∂chste" Zeugnisklasse nebenberuflich geschafft habe.

Dazu gibt es eine kleine Geschichte, die ich gerne mit Euch teilen möchte.

Continue reading

Amateurfunk-Challenge: T- 21 d

Die Amateurfunk-Challenge ist im vollen Gange. Ich habe das Lehrbuch "Technik Klasse A" von Moltrecht zu 2/3 bearbeitet. Es geht momentan etwas schleppend voran, da ich das Ganze in meiner recht knappen Freizeit mache.

Naja, es hilft alles nix - ich muss bis Ende n√§chster Woche mit dem Stoff durch sein und anschlie√üend damit anfangen, die Fragenkataloge der BNetzA zu bearbeiten. Der Umfang dieses Fragenkatalogs bel√§uft sich auf¬†etwa 1500 Fragen, die man im Multiple-Choice-Verfahren bearbeiten muss. Bis zur Pr√ľfung am 27.02.2016 sollte es allerdings klappen, da bin ich sehr zuversichtlich.

Ich habe viele Bastelprojekte im Visier, allerdings muss ich dazu zun√§chst ein Elektronik-Labor aufbauen. Das wird ein paar Euro kosten, aber ich erhoffe mir dadurch, spannende Elektronik-Projekte durchf√ľhren zu k√∂nnen, die ich mit Euch auf meiner Homepage teilen werde. Sollte mal jemand von Euch ein spendenwilliger Scheich sein oder brauchbares Elektronik-Messequipment (Oszilloskope, Netzwerkanalysatoren, Spektrum-Analysatoren, Multimeter, L√∂tkolben, Netzteile, Vakuumr√∂hren usw.) verschenken (bzw. g√ľnstig verkaufen), dann meldet Euch bei mir!

73
Denis